Oktober 22 2019

Husum, und alles geht kaputt.

Ein Grund für unseren Besuch in Husum ist der Termin in einer fähigen Mercedes Benz Werkstatt.

Der große hat es sich verdient, das Automatik Getriebe bekommt frische Filter und Öl eine Glühkerze sowie Keilriemen und noch son paar Kleinigkeiten werden im MB Truck center professionell erledigt.

Ach und dann hatte mich dieses Geräusch etwas erschreckt, doch alles im grünen Bereich das ist vollkommen normal beim Diesel.

Die Zeit vom Werkstatt Aufenthalt wollten wir eigentlich nutzen und mit dem Smart nach Flensburg die Stadt besuchen. Aber nix, Smart wollte nicht ist einfach kaputt gegangen. Also auch den Smart in die Werkstatt geschleppt und jetzt bekommt er auch eine neue Lichtmaschine und Riemen. Nach 120 Tkm ist das eigentlich ein Witz, aber wenn man sonst nix verdienen kann muss man eben billiges Zeug einbauen. Obwohl billig is die Lichtmaschine auch nicht gerade.

So haben wir uns die Wartezeit vertrieben indem wir bei dem Nass kalten Wetter von einem Café in das andere gegangen sind. Jule fand langweilig sooo langweilig

Oktober 16 2019

Und weiter geht’s nach Norddeutschland

Fast vier Stunden für 116 km Autobahn, von Bonn nach Gladbeck schlimmer kanns ja nicht mehr werden oder.
Der Platz in Gladbeck ist genau so laut wie der in Bonn also auch kein längerer Aufenthalt. Aber er liegt im Wald bzw. Park und man läuft sehr schön in das Stadtzentrum.
Eigentlich wollte ich beim großen CAMPINGSHOP bei Pieper ein bisschen stöbern, wie einen Kühlschrank und Ladebooster usw. doch der hat nicht das im Angebot gehabt was wir wollten und bestellen das kann ich ja nun selber da brauch ich keinen Händler.
Gespart haben wir auch da in der Stadt die Cafés und Bäcker keine Hunde mögen, nur draußen sitzen und sich mit Махорка oder Sicha Voll qualmen lassen nee, auch war es uns zu kühl.
Haben wir unseren Cafe bei Tchibo geholt und eben selbst gemacht.

Abends bis spät in die Nacht gab’s Beschallung durch irgendwelche spacken, ohne Rücksicht.

Nach der unruhigen Nacht und einer ausgiebigen Hunderunde gegen 14Uhr wollten wir los fahren und mussten feststellen hinten Beifahrersitz der innere Zwillingsreifen ist Platt. Mist, doch zum Glück hatte ich im Sommer mein Werkzeug aufgerüstet. Dank 12 to Wagenheber dem großen Schlagschrauber und Drehmoment Schlüssel war der Radwechsel schnell erledigt.

Von Gladbeck über die A31 bis nach Lingen ging es diesmal richtig entspannt zu fahren. Kaum Lkw und wenn dann sind diese ganz normal gefahren und haben nicht wegen 2 km/h mehr gedrängelt. Der Stellplatz in Lingen liegt direkt am Schwimmbad und der Therme, ist mit Strom, (den wir auch gut gebrauchen konnten wegen der mangelnden Sonne) Ver und Entsorgung. Und das wichtigste er ist ruhig, seit Anfang der Woche endlich einmal wieder gut schlafen. Zwei Nächte haben wir hier sehr ruhig verbracht und einmal haben wir die Badelandschaft besucht.

Ist ja jetzt zur Gewohnheit geworden unter den Badeshorta seine Unterhose zu tragen, das Wasser stank nach Waschmittel und war mir zu eklig mir reichts jetzt mit Schwimmbad in Deutschland.

Am Sonntag war am anderen Ende des Ortes beim Toom Baumarkt Flohmarkt na ja Zigeuner Markt trifft es eher. Also bis dahin gelaufen, bei Bürger King einen unverschämt teuren Café getrunken und dann über den Markt.
Gekauft haben wir nix gab auch nur Kram, der Rückweg ging durch die Altstadt. Die Fußgänger Zone ist schön zum schlendern mal etwas anderes, viele kleine Läden zum schauen.
Überhaupt lässt es sich sehr schön laufen hier oben, macht richtig Spaß mit Jule.


Weiter ging es nach Delmenhorst, Gleich noch ne runde durch die Altstadt bzw. Einkaufsmeile.
Der Platz ist ca 500 Meter vom Stadtzentrum entfernt und man ist gleich in der Fußgänger Zone.
Der angrenzende Park ist ideal zum Spaziergang mit Jule. 🐰 und 🦆 in jeder Ecke ein riesen Spielplatz für Jule.
Trotz des Parplatz ist es in der Nacht sehr ruhig gewesen und wir haben eine entspannte Nacht gehabt.


Von Delmenhorst ging es nach Itzehoe über Glückstadt wo wir von Wischhafen über die Elbe mit der Fähre übergesetzt sind.

Oktober 11 2019

Woche 1. Mo-Fr, ohne Hüpfen dafür auf der Reise

So nun ist es wieder soweit, die Zeit hier oben ist wie im Fluge vergangen und unsere Saison ist zu Ende. Mit dem Abbau und Einlagern unserer Anlage beginnt nun unsere Reisezeit.

Spielplatz an der Rodelbahn, ohne Trampoline


Die erste Station für diese Woche ist gar nicht soweit zu fahren gewesen. Rheinbach nicht weit entfernt von Bonn, dort an der Therme Monte Mare ist ein Stellplatz der ideal für uns ist. Nicht weit ist der Wald zum Spaziergang mit Jule. Und man gönnt sich ja sonst nichts 🤭 einen Tag in der Therme mit Sauna, der tut uns gut vor allem meinem Rücken.

Spaziergang mit Jule sind hier ein richtiger Spaß, keine Autos und wenig Leute das lieben wir.

Der Ort ist nicht groß aber hat einiges an Bäckerei und Eisdiele sowie Café zu bieten. Alle konnten wir nicht ausprobieren aber dem Eiscafé Marco Polo konnten wir nicht widerstehen. (Die Eisbecher sshen auf der Karte nicht so groß aus wie sie am Tisch ankommen)

So einen Cappuccino hatten wir noch nie bekommen,aussehen und Geschmack einfach lecker war er.

Den zweiten Tag wollten wir nochmal eine Runde schwimmen im Sportbad was im Monte Mare integriert ist. Nachdem wir aber den Eintritt für eine Stunde erfahren haben sind wir davon abgekommen, alles hat irgendwie eine Grenze.

So haben wir einen großen Spaziergang durch den Wald und die Umgebung gemacht und sind wieder hier gelandet.

Ein Cappuccino und Latte Maciato vom feinsten

Das war eine große Runde und den hatten wir uns verdient.

Gegen Nachmittag ging es ca 25km auf den Stellplatz in Bonn an den Rheinauen wo wir gerade noch einen Platz für unser Gespann bekommen haben.


Ich kann mich gar nicht erinnern wann wir mal so besch… gestanden haben. Laut und stinkig die Autobahn einerseits und dann einen Vollhorst aus MYK der hat sein Wohnmobil Fiat die ganze Nacht im Standgas laufen lassen irre.

Wohnmobilstellplatz in den Rheinauen einmal und nie wieder

Zu Fuß sind wir die 5 km in die Innenstadt gelaufen direkt am Rhein entlang und das war auch schon das schönste zumindest für uns.

Die Innenstadt ist wie alle anderen in Deutschland überall die gleichen Ketten und Kauf Tempel haste eine gesehen kennst Du alle.

Gegen Nachmittag waren wir durch mit allem und wieder am Wohnmobil. Noch so eine Nacht wollten wir uns nicht nochmal antun und sind in der Hoffnung auf etwas ruhiger Nacht nach Gladbeck.


August 15 2019

Huch, ist der Sommer fast vorbei….

Wieder einmal ist die Zeit so schnell vorüber gegangen, es sind noch 15 Tage August und somit die Sommerferien in Deutschland und Holland vorbei. Damit hätten wir auch diese Saison geschafft.

Langsam gehen auch die Vorbereitungen für die kommende Winterreise los, es stehen erhebliche Investitionen in unser rollende Haus an. Tüv und Asu schaffte der Phönix zwar ohne Probleme aber ein paar Kleinigkeiten sind eben doch wie Kettenspanner ersetzen, Bremsen hinten erneuern usw.

Auch wird Umgerüstet auf LiFePO4 200 ah von Liontron

mit der dazugehörigen Lade Technik, ist alles schon gekauft und müsste diese Woche noch eintreffen.

Im September haben wir nach 1/2 Jahr Wartezeit endlich den Termin in Polch für den Einbau einer Neuen Aufbautür von Tegos. Ein bisschen Luxus, eine mit allen Komfort haben wir uns ausgesucht Fenster sowie Zuziehhilfe selbstverständlich 😊.

Man gönnt sich ja sonst nix, der Tausch in Polch war an einem Tag erledigt und wurde top und ohne Beanstandungen durchgeführt.

Es ist ein riesen Unterschied zu der alten original Tür von Phönix.

Juni 17 2019

Straßburg für uns der Wahnsinn……

Unser letztes freies Wochenende (Mo&Di) wollten wir noch einmal eine Stadt besuchen. Straßburg, da waren wir vor, man ist das lang her, 1994 oder wars 92 egal.

Also den großen fahrbereit gemacht und über Zweibrücken Bitche und Hagenou nach Straßburg. Da wir am Sonntag erst spät weg gekommen sind wurde in Bad Niederbronn auf dem Wohnmobilstellplatz gegenüber vom Hotel Grand Filippo ein Übernachtungs Stopp eingelegt.

Die Nacht war ruhig und der Ort ist gut für einen Besuch auch mit Hund. Das nächste Mal nehmen wir uns etwas mehr Zeit für Niederbronn-les-Bains.

Im Nachhinein gesehen war das ein Fehler. Wir haben das gar nicht mehr auf dem Schirm, Stau Baustellen und viel Verkehr. Woher auch wann sind wir denn in Saison Zeit Sommer Unterwegs😉. Für die 45 km bis Straßburg haben wir einiges an Zeit mehr gebraucht als wenn wir in der Nacht gefahren wären.

In Straßburg sollte es eigentlich auf den Camping Indigo gehen, denkst, der Platz war voll /ausgebucht 🤔. Einzig ein paar freie Plätze auf dem Parkplatz wären noch möglich. Ohne Strom und Service knapp 21 Euro die Nacht, aber das war uns schon vorher bewusst.

Vom Camping sind es ca. 4 km bis zum Münster und diese lassen si h sehr gut laufen. Durch einen kleinen Park etwas Vorstadt und schon bist Du mitten drin. Tausende bewegen sich in der Altstadt, die wirklich schön ist, eine Reisegruppe nach der anderen. Menschen Massen sowas haben wir noch nicht erlebt.

Wir dachten zum Wochenanfang Montag wäre die Chance auf ein ruhigen Stadtbummel ein schönes Mittag Café oder so, nix von alle dem.

Nach 4 Stunden haben wir den Rückzug angetreten und sind zum Wohnmobil zurück.

So schön wie die Altstadt in Straßburg ist aber das drum herum hat uns den Spaß genommen.

Jule hat drei Kreuze gemacht als wir zurück gegangen sind.Nicht einmal das Kaufhaus hat sie interessiert

Mai 27 2019

Eingecheckt first class Stellplatz Zweibrücken

Überall Regnerisch ☔, auch bei uns auf dem Berg. Unser Wochenende (Mo&Di) wollten wir nicht im Wohnmobil verbringen, deshalb haben wir uns aufgerafft und sind mit dem großen nach Zweibrücken auf den Wohnmobilstellplatz.

Jeder Platz hat sein eigen I’d Karte Geschwister-Scholl-Allee 9, 66482 Zweibrücken
Ausreichend Platz auch für größere Womos

Der Platz hat wirklich alles was man braucht, Waschmaschine und Bad mit Dusche vom feinsten. Im Hotel das Frühstück für 10 Euro /Person ist auch nicht zu verachten, mit dem Wohnmobil unterwegs und trotzdem den Service eines Hotel genießen 😉. Auch gibt es einen Biergarten (nicht so ganz unser Geschmack) sowie Restaurant in unmittelbarer Nähe. Er liegt direkt an der Pferderennbahn und dem Rosengarten auch der Weg in das Stadtzentrum ist nicht sehr weit und sehr gut zu laufen.

Viele Routen zum Laufen und Wandern sind ausgeschildert und ideal mit Hund zu gehen.

Die Innenstadt ist nichts besonderes aber es gibt ein tolles Eiscafe La PERLA sehr zu empfehlen.

Café 😉 late maciato also Galaó und warmer Apfelstrudel mit Vanille Eis. Der war weg so schnell ging kein Foto.
Am ehemalige Viehmarkt erinnert diese Bronze an den Schweinemarkt
Januar 18 2019

Sevilla ein Wochenende im Hotel

Ein Wochenende in Sevilla, das Hotel über Expedia für zwei Nächte mitten in der Altstadt. Soviel gelaufen und Spazieren waren wir schon lange nicht mehr. Leider ist Sevilla nicht gerade ideal mit Hund trotzdem war es wieder sehr schön,muss man sich eben arrangieren geht kein Restaurant oder Museum.

Bericht vom Dezember 2010 damals noch mit Aika

den Sonnabend Nachmittag sind wir von Sevilla Altstadt zum Plaza de España gelaufen , dort kan man den ganzen Tag verbringen und mit ein bischen  Glück  sieht man die Flamenco Tänzer mit ihrem Programm,diese sind um vieles besser als die Teuren Veranstaltungen für Turisten.

November 27 2018

Olhão Waschen Bürsten Polieren

Am Dienstag zu 8 Uhr hatten wir einen Termin zur Wagenpflege in Olhão, beim Wohnmobil war es nötig. Bei der Gelegenheit wurden auch alle Aufkleber entfernt, ohne die sieht der große gleich ganz anders aus. Auf alle Fälle braucht der große erstmal keinen neuen Lack nur etwas ausbessern und ein schickes Design an neuen Aufkleber. Das Polieren hatte den ganzen Tag gedauert, erst 19.00 konnte Jule wieder in Ihr Bett😏. Das Resultat sieht man auf dem zweiten Bild einen Spiegel brauchts nicht mehr. Wenn die Sonne drauf scheint tun einem die Augen weh. Im großen und ganzen ist die Arbeit OK. jedoch die Aufkleber lassen wir in 🇩🇪 bei bekannten anfertigen und aufbringen.

Moncarapacho e Fuseta

Portugal 2 December 2018 16°
Wochenmarkt in Moncarapacho , bei dem Wetter ein toller ausflug und es gibt viel zu schauen

Tagesausflug nach Vila Real de Santo António

November 16 2018

Portugal Algarve was sonst

Sines Wohnmobil Parkplatz am Naturpark

Portugal 14 November 2018 21°
Pause, eine Nacht auf dem offiziellen Parkplatz für Wohnmobile.
Praia De São Torpes, Sines

Alvor Spaziergang und Schock Portugal • 15 November 2018 • 18°
Alvor Spaziergang und Schock
Portugal 15 November 2018 18°
Unmöglich hier noch zu stehen und zu genießen Alles voll geparkt mit Wohnmobile das hat sich dann mal erledigt.

Quarteira

Portugal 16 November 201816°
 
Das Wochenende haben wir auf dem Platz in Quarteira verbracht, das Schwimmbad besucht was richtig gut tat, wiedermal etwas Sport . Hühnchen beim zweitbeste Hühnchen Bräter mehrmals gegessen, den Strand 🏖 besucht und in Loule in der Markthalle einkaufen gefahren. Ein paar Bekannte Leute getroffen gequatscht und das fast wichtigste,alle Wäsche im Waschsalon Blitze blank und sauber gewaschen. War relativ ruhig und angenehm. Das Sportstudio und die Schwimmhalle haben unschlagbare Angebote zb. 50 Euro Monatsbeitrag für uns beide im Fitnessstudio ist schon gut. Die Schwimmhalle für 2 Euro für 1 1/2 Stunden ist auch nicht schlecht. Aber der Platz ist bei weitem nicht so schön wie Pedras. Maxi-grelha Serviços De Restauração Lda Edifício Boavista Loja Sul, R. Alm. Lopo E. Mendonça, 8125-176 Quarteira, Portugal +351 289 301 261 https://maps.google.com/?cid=4914594737212364514