März 12 2016

Deutschland hat uns wieder

Einstellige Temperaturen, Nachts meist unter 0 Grad Celsius auf sowas sind wir gar nicht mehr eingestellt und schon gar nicht ausgerüstet.Ne  lange Hose geht ja noch aber ne dicke Jacke oder Mütze geschweige denn Handschuhe ne sowas gibt’s gar nicht bei uns im Schrank. Auch Jule weiß nicht wie sie sich verhalten soll,setzten geht nicht ist nur noch ganz schnell unterwegs .Muss ich aufpassen das sie sich nicht die Blase erkältet.
Auch sind unsere zwei Autos gar nicht auf Frost eingestellt, Frostschutzmittel kennen die ja gar nicht mehr.

Hoffentlich wird es im den nächsten Tagen Wärmer sonst müssen wir noch Winterkleidung
Kaufen.

Wenn Ihr könnt macht nicht den gleichen Fehler wie wir,bleibt noch schön im Süden…..

grüße von Petra,Dieter und Jule

März 9 2016

Übernachten In Narbonne

Gestern haben wir uns nach Narbonne zurück gezogen auf dem Parkplatz am großen Einkaufszentrum lässt es sich gut stehen wird man auch geduldet.
Wieder was gelernt, wo kein Franzose auf dem Stellplatz mit dem Wohnmobil steht rechne damit das Du abkassiert wirst 10.- Euro für eine Nacht am verlassenen Strandparklatz ist schon heftig.Waren auch nur Deutsche die da Standen,daß hätte mich schon stutzig macht sollen. Den meisten dort war  das auch noch egal ist doch normal 😱.

image

image

Heute ging es dann rund 400km die A 75 aufwärts incl.Schneesturm und Schneecaos mit liegengebliebenen Lkw 🚛 und jede Menge Stau.
Ich hab so einen Hals das ich mich verleiten lassen hab diese Strecke zu fahren, mit 200 PS ist das ja kein Problem aber der Sprinter hat schon arg am Limit gekratzt.
Dann wollten die an der 🌉 in Milau 34.- Euro von uns.Erst durch meinen Einspruch hat sich dann der Preis auf 11,60 Euro gesenkt,was noch akzeptabel ist.

image
Stellplatz mit Ver und Entsorgung und nem schönen Künstler Dorf sehr sehenswert

Montpeyrous ist schon sehenswert und Ideal mit Jule Hund zum Spazieren, es gibt aber nur ein Paar Restaurant und Galerie sonst nix mehr zum Einkaufen.Also vorher Proviant Bunkern,wir haben ja noch unsere Vorräte aus Portugal /Spanien,da kommen wir noch ne weile hin.Das Einkaufen in Frankreich ist für uns sowieso der blanke Horror, nachdem verwöhnen in Portugal mit Pingo Doce und Spanien dem Mercadona, Klar Aldi und Lidl bietet ihren 🈵🈲🈴Sortiment auch hier an aber das ist nicht unser Ding.

Der Platz ist neben einen Lehrbauernhof/Tierpark im Sommer ist es bestimmt rappel voll.

Eigentlich stand ja als nächstes Beziers auf dem Plan,sind wir durch die Stadt gefahren und haben gelernt was Multikulturell bedeutet,jede Menge Café- Oriental Bazare Frauen wegen der Kälte vermummt und überall grießgrämig schauende Männergruppen
Das hat uns die Lust auf die Stadt genommen,Marokko kennen wir schon.

grüße von Petra,Dieter und Jule

März 8 2016

Einmal Quer hinüber ans Mittelmeer

In einem Zug sind wir auf die andere Seite nach Narbonne gefahren,in der Hoffnung etwas mehr Wärme und Sonne zu bekommen.Das letzte mal war ich vor ca 15 Jahren in dieser Ecke.Hat sich alles erheblich Zum Nachteil gewandelt alles zu betoniert unfreundlich unsympathisch arrogant und nur  auf Geld 💰 aus, ich weis nicht wie man sich  hier wohl fühlen kann. Der Strand auch hat überhaupt nichts mit den was wir kennen gemeinsam, auch wenn keine Saison ist
Es macht keinen Spaß unser Aufenthalt wird nicht für lang sein.Zudem macht der Wind auch nicht gerade einen schönen Spaziergang möglich.

image

image

image

image

[embpicasa id=”6259745124610230481″]

März 4 2016

Zusammenfassung Überwinterung

Aufgrund der Witterung haben wir nochmal 14 Tage France drauf gepackt kommt also noch etwas hinzu….

Hier mal eine kleiner Einblick was bei unserer Überwinterung 2015/16 an Kosten angefallen sind .
Zusammenfassung
Unterwegs vom Di.29.09.2015 bis Di.08.03.2016 (5 Monate,1Woche und 1Tag) also 161 Tage oder 23 Wochen davon auf bezahlte Stellplätze 65 Tage
Gefahren an Kilometer  Wohnmobil  und Smart: 7210 km
(Womo 4220 km / Smart 2990 km)
Fahrzeugkosten Diesel ⛽: 986,96 Euro
Strom und Heizung Gas⚡: 93,98 Euro
Stellplatz Kosten 🅿 :324,00 Euro für 65 Tage
Lebensmittel 🍌 Restaurant 🍴 : 2515,00 Euro
Schwimmen 🏊 :176,60 Euro 45 mal
Sportstudio💪 : 110,00 Euro 28 mal
Medizin Artztkosten💊 : 260,00 Euro
Wäsche waschen 👖: 120,00 Euro
Hundefutter 🐶 : 116.19 Euro
Telefon ☎ Internet 🌐 : 150,00 Euro
Und warum Portugal, die Temperaturen natürlich 🔆

image
Nur für den Privaten Gebrauch

März 3 2016

Salamanca, Burgos und Boxenstop in Mirinda de Ebro

Portugal haben wir verlassen sind über Beja,Caceres nach Salamanca auf den Stellplatz haben dort eine Eisige Nacht 🌃 verbracht.

image
Auf unserer Route sind wir teilweise auf über 1000 Meter Höhe und da gibt es doch Schnee ❄

Sind weiter nach Burgos auf den Wohnmobilstellplatz in der Stadt, dort standen einige Schausteller aus Mirinda de Ebro war ne ganz nette Unterhaltung für mich.

image

Trotz der zentralen Lage war es relativ ruhig und zumindest der starke Wind 🍃 der die gefühlte Kälte ausmacht war weg. Und in der Sonne war es richtig angenehm,fast schon Frühling.Wasser und Entsorgung ist am Platz kostenlos zu haben, einkaufen ist auch kein Problem.

image
Wohnmobilstellplatz in Burgos, ideal zum Besichtigen der Stadt es sind ca.2,5 Kilometer zum Plaza de Major

Im Nahen Einkaufszentrum hat Petra noch die Chance genutzt und sich wieder eine schöne Frisur machen lassen war ganz lustig 😁 alle waren sehr freundlich und die Damen hatten sich viel Mühe gegeben dazu war es auch noch unschlagbar günstig.

image
Petra wird verhübscht...

Trotz meiner leichten bedenken das Wohnmobil und den Smart lange alleine zu lassen haben wir uns aufgerafft und sind in die Stadt zu einer Besichtigung aufgebrochen.
Das Wohnmobil ruft mich ja  an wenn sich jemand dran zu schaffen macht 📞.Auch war die Anwesenheit von den Schausteller Kollegen etwas beruhigend.

Es war eine sehr schöne Runde und wir habe viel gesehen aber bei weitem nicht alles, beim nächsten mal planen wir etwas Zeit für eine weitere Runde ein. Auch mussten wir uns erstmal wieder an die Preise in den Geschäften gewöhnen.Ist schon etwas angehoben, eben für den Tourismus gemacht.

image
Catedrale de Burgos am Plaza rey San Fernando

image

image
Der Zugang zum Plaza rey San Fernando
image
Am Fluss des Rio Arlanzón der Paseo Espolón

image
Das große Theater 🎭 de Principal von Burgos

image
Burgos Einkaufsstraßen der Plaza Major und Das Militär Museum sowie der Estatua del Cid

image
Die Calle San Lesmes mit dem Plaza San Juan und der Katholischen Kirche Parroquia de San Lesmes
image
Gigantillos y gigantones Große Figuren in der Calle Hortelanos

grüße von Petra,Dieter und Jule

Februar 27 2016

Serpa, Beja und Portel und die Kaltfront

Ich glaube wir sind etwas zu früh aufgebrochen, einstellige Temperaturen haben wir im Moment 3 Grad Nachts und Tags 6 Grad ist noch warm durch den Starken Wind 🍃 ist es gefühlte Eiszeit
Für solche Temperatur sind wir gar nicht ausgerüstet.
Wollten wir doch noch ein paar Orte und  Castelo uns Ansehen aber so macht das keinen Spaß. Sieht auch so aus als obs in der nächsten Woche nicht gerade besser wird.Werden wir also hier die Portugal Visite beenden und bis nach Südfrankreich durch- ziehen dort ist es wieder Zweistellig, die Temperatur.
In Beja haben wir noch einmal die Schwimmhalle genutzt da hat es auch einen großen Parkplatz davor aber es ist sehr laut eben Stadt.Auch haben wir eine Churrasqueira probiert und sind so enttäuscht 🙁 worden, Essen mäßig gibt es hier oben keine Empfehlungen mehr.

image
Wochenmarkt in Serpa konnten wir dort noch fast 10 Kilo.Mandeln ergattern ungeöffnet zum selber knacken 🔨

Serpa bei Wikipedia
Serpa hat nur einen Campingplatz ⛺ es gibt zwar Ecken zum stehen aber nix offiziell.Die Innenstadt ist mit großem Auto nicht zu befahren da hatte der Smart schon Probleme.

Weiter ging es noch Portel Link zu Wikipedia
Der Ort ist nicht besonders groß hat einen großen Platz zum Parken 🅿 und Übernachten und ein schönes Castelo, einen Intermarché mit günstiger Tankstelle ⛽ sowie einer Markthalle.
image

image

image

image
Großer Platz ideal mit GNR Station und keine fünf Minuten ins Zentrum

Sind wir zwar noch ein paar Plätze angefahren hat aber nix gebracht durch das ungemütlich Wetter, Rodondo bei Eisigen Temperatur und Regen,Estremoz ging auch nicht Terrugem war nur auszuhalten mit vollen Anheizen.

grüße von Petra,Dieter und Jule

Februar 21 2016

Nächster Halt Mina de São Domingos

Eigentlich ist es hier in Odeleite  sehr schön gewesen,aber wir wollen noch ein bißchen sehen und es geht weiter nach oben wir folgen auf der Route gut besuchter Stellplätze,nix mehr mit Ruhe und Einsamkeit, man muss sich eben arrangieren.

image
Wir haben Glück 🍀 und finden einen Platz in der Kolonie, fast wie auf dem Campingplatz fühlen wir uns hier
image
Viel ist nicht los im Ort alles einfach gehalten eben eine Bergarbeiter Stadt. Fleischer und Minimarkt ,ein Hotel und ein paar Café Restaurant 🍴 auch nix besonderes
image
Überall stehen die Wohnmobile,ist schon was los hier oben. Interessant ist der Spaziergang durch die stillgelegte alte Mine.Aber Vorsicht ⚠ ist alles ein bisschen giftig

Mehr über den Ort Infos zur Mine
Der Reiz ist eigentlich nur der Platz am Wasser und das auch nur wenn es nicht Regnet.
image

grüße von Petra,Dieter und Jule

Februar 19 2016

Weiter geht’s..

Wir haben uns von Tavira verabschiedet, heute morgen waren wir noch schwimmen und jetzt am Abend stehen wir in den Bergen am Baragem und genießen die Ruhe.

Nachmittags gings zwar noch nach Lepe aber ich konnte Petra überzeugen 👊👏👍Spanien ist nicht so unser Geschmack alles voll und zugebaut Beton Hotelanlagen und willkommen hab ich mich nicht gefühlt, ne ne deshalb wieder zurück und ab in den Alentejo.
Schauen wir mal was kommt……
Erstmal ist Wochenende und es gibt ein super Sonnentage zum auffrischen der Farbe.

image

image