Oktober 27 2017

Kurz vor Leon

Clear Sky, 23°C
Calle San Zoilo, 34120 Carrión de los Condes,

Nach der obligatorischen Hunderunde verlassen wir Viktoria nicht ohne unsere Betriebsmittel aufzufüllen. Diesel gabs beim Supermarkt Eroski für 99 Cent der Liter. 100 Liter reichen bis zur Grenze zu Portugal, bei Cepsa gab’s dann noch eine Füllung Gas, diese heißt hier Star Autogas (GPL). Dank der mitgeführten Adapter gabs keine Probleme beim Tanken. Die Nächte sind jetzt schon frisch und da springt die Heizung auch mal an, deshalb lieber immer genug an Bord haben. Ein Einkauf bei Aldi war auch noch drin, Schwarzbrot denn es gibt hier oben kaum Bäcker die auch anderes haben als die fertige Aufbackware aus…..
Auf der kostenfreien A1 und bei Mirinda de Ebro die N1 weiter, sollte eigentlich ein Platz in Briviesca angefahren werden. Leider haben wir den Platz nicht finden können, haben aber dafür eine sehr bergig enge Stadtrundfahrt gemacht grr.
Also weiter die N1 an Burgos vorbei (das kennen wir ja schon) auf die A231 nach Leon.
Wir sehen nicht nur blühende Landschaft auch der Rest muss mal gezeigt werden 💤.

In Olmillos de Sasamon war Mittagspause angesagt,dort haben wir ein Hotel als Burg Castel bzw.umgekehrt entdeckt vier Sterne mitten im Nichts.

Kilometer 1688

Weiter auf der Autobahn zur nächsten Station für eine ruhige Übernachtung in Carrion de los Condes ein kleiner Pilger Ort. Hier auf dem Wohnmobilstellplatz haben wir Quartier bezogen, sind einmal den Stadtkern abgelaufen und haben uns etwas umgesehen. Alles ist auf die Pilgerreisenden eingestellt Geschäfte und Restaurants sowie Hostels, trotzdem ein schöner kleiner Ort.


Schlagwörter: , ,
Copyright © 2010/2019. All rights reserved by Dieter Busch reisebuchblog.de

Veröffentlicht27. Oktober 2017 von bschdie in Kategorie "Spanien", "Überwintern 2017/18", "Wohnmobilstellplatz