Oktober 11 2019

Woche 1. Mo-Fr, ohne Hüpfen dafür auf der Reise

So nun ist es wieder soweit, die Zeit hier oben ist wie im Fluge vergangen und unsere Saison ist zu Ende. Mit dem Abbau und Einlagern unserer Anlage beginnt nun unsere Reisezeit.

Spielplatz an der Rodelbahn, ohne Trampoline


Die erste Station für diese Woche ist gar nicht soweit zu fahren gewesen. Rheinbach nicht weit entfernt von Bonn, dort an der Therme Monte Mare ist ein Stellplatz der ideal für uns ist. Nicht weit ist der Wald zum Spaziergang mit Jule. Und man gönnt sich ja sonst nichts 🤭 einen Tag in der Therme mit Sauna, der tut uns gut vor allem meinem Rücken.

Spaziergang mit Jule sind hier ein richtiger Spaß, keine Autos und wenig Leute das lieben wir.

Der Ort ist nicht groß aber hat einiges an Bäckerei und Eisdiele sowie Café zu bieten. Alle konnten wir nicht ausprobieren aber dem Eiscafé Marco Polo konnten wir nicht widerstehen. (Die Eisbecher sshen auf der Karte nicht so groß aus wie sie am Tisch ankommen)

So einen Cappuccino hatten wir noch nie bekommen,aussehen und Geschmack einfach lecker war er.

Den zweiten Tag wollten wir nochmal eine Runde schwimmen im Sportbad was im Monte Mare integriert ist. Nachdem wir aber den Eintritt für eine Stunde erfahren haben sind wir davon abgekommen, alles hat irgendwie eine Grenze.

So haben wir einen großen Spaziergang durch den Wald und die Umgebung gemacht und sind wieder hier gelandet.

Ein Cappuccino und Latte Maciato vom feinsten

Das war eine große Runde und den hatten wir uns verdient.

Gegen Nachmittag ging es ca 25km auf den Stellplatz in Bonn an den Rheinauen wo wir gerade noch einen Platz für unser Gespann bekommen haben.


Ich kann mich gar nicht erinnern wann wir mal so besch… gestanden haben. Laut und stinkig die Autobahn einerseits und dann einen Vollhorst aus MYK der hat sein Wohnmobil Fiat die ganze Nacht im Standgas laufen lassen irre.

Wohnmobilstellplatz in den Rheinauen einmal und nie wieder

Zu Fuß sind wir die 5 km in die Innenstadt gelaufen direkt am Rhein entlang und das war auch schon das schönste zumindest für uns.

Die Innenstadt ist wie alle anderen in Deutschland überall die gleichen Ketten und Kauf Tempel haste eine gesehen kennst Du alle.

Gegen Nachmittag waren wir durch mit allem und wieder am Wohnmobil. Noch so eine Nacht wollten wir uns nicht nochmal antun und sind in der Hoffnung auf etwas ruhiger Nacht nach Gladbeck.




Copyright © 2010/2019. All rights reserved by Dieter Busch reisebuchblog.de

Veröffentlicht11. Oktober 2019 von bschdie in Kategorie "Tagebuch", "Überwintern 2019/20

Ein Kommentar verfassen.........