März 5 2015

Wohnmobilstellplatz Terrugem mit kostenloser Ver-und Entsogung

Estremoz haben wir abgelaufen,Sport haben wir auch gemacht im
örtlichen Hallenbad dies ist zwar nicht so neu wie die bisherigen an der Algarve aber zum Schwimmen reicht es und 2.- Euro ist ja nicht zu meckern.
Wenn wir längere Strecken fahren bunkern wir nicht so viel Wasser zumal es ja immer wieder Stellplätze mit kostenfreier Ver und Entsorgung gibt.
Wie z.b. hier Rua do Poço 21, 7350 Terrugem http://goo.gl/maps/0E9Tx

Ist ein kleiner Ort nicht weit von der Nationalstrasse einen schönen Platz hat der Ort da geschaffen.

IMG455
IMG454

Im Sommer kann man sogar das Freibad daneben benutzen,es gibt ein Cafe am Platz der auch ordentlichen Galaó macht und etwas die Strasse entlang im Ort ist der Bäcker 500 meter weiter ein kleiner Super Markt. Ich wundere mich immer wieder wie die kleinen Händler hier in Portugal es schaffen günstiger zu sein wie Aldi,Lidl und konsorten.

Mit dem Rad und Jule in den Oliven,der Wind bläst zwar und es ist nicht ganz so Warm dennoch macht es spass.

Der Blick aus dem großen Fenster ist Entschädigung genug für den Wind.

November 10 2018

Winterreise weiter nach Portugal

Terrugem erste Übernachtung in Portugal

Portugal 6 November 2018 15° (es werden  langsam angenehme Temperaturen)
Eine Stunde zurück stellen der Uhr nicht vergessen. Das ist etwas Dumm gelaufen, der Hund versteht die Welt nicht mehr. Erst kommen die Menschen nicht aus dem Bett (Umstellungen auf Winterzeit) und auf einmal kann sie nicht mehr ausschlafen (eine Stunde zurück). Der Obligatorische erste halt in Portugal ist nun mal Terrugem für uns. In Ruhe alles angehen Wasser bunkern und Ordnung ins Haus bringen 😏. ganz wichtig für uns Sim Karten wechseln, der Nos Shop Assunção Intermarche öffnet genau 10 Uhr er ist der erste in Portugal, wir besorgen uns erstmal eine neue Sim Karte 4G Internet unlimited für 1 Euro am Tag und die ersten Papsecus
Adresse: Quinta Morgadinho, lote 1 Centro Comercial Intermarché Elvas, loja 5, 7350-207 Elvas, Portugal

weiter nach Sesimbra auf den Campingplatz

Portugal 8 November 2018 15°
Ein paar Tage gönnen wir uns den Campingplatz alles incl. 12 Euro pro Tag is OK. Denn das Wetter hat sich dermaßen verschlechtert, Regen in unmengen ,da war die Entscheidung dieses auf dem Campingplatz auszusitzen die einzig richtige. Er liegt genau im Naturpark am Hang ist etwas Abenteuerlich die Anfahrt aber dafür sehr schön wenn man oben ist. Mit dem Smart sind wir dann gleich nochmal runter in den Ort gefahren. Schöne Promenade aber für uns nix besonderes.
Adresse: R. José Relvas 681, Q.ta do Conde, Portugal

Ausflug nach Lissabon

Portugal 9 November 2018 14°
Vom Campingplatz aus sind wir noch einmal nach Lissabon natürlich mit dem Samrt  und einer tollen fahrt über die Brücke 25 April.

Parkplatz gesucht und gerade so gefunden, irgendwie muß in der Nähe Gas ausgetreten sein den alle Tiefgaragen waren geschlossen und es war ein Chaos. Kurz vor der Brücke 21.April haben wir einen Platz gefunden und sind in die Altstadt gelaufen. Nur mal schauen, man war das ein Betrieb halb Europa und China hat sich hier getroffen.
März 17 2018

Das schlimmste was uns passieren konnte, Schnee und Dauerfrost.

Jetzt sind wir schon in der Mitte von Deutschland, mal sehen ob ich die Fahrt noch zusammen bekomme.
Von Moncarapacho sind wir in den Alentejo auf den Wohnmobilstellplatz in Ameixal gefahren, eine sehr schön zu fahrende Strecke auf der IP2, haben eine Nacht dort verbracht mehr war nicht drin denn das Wetter hat es nicht gut gemeint für einen längeren Aufenthalt .

Wohnmobilstellplatz Ameixal mit Strom und Ver/Entsorgung ,sehr ruhig gelegen

Eigentlich haben wir auf der ganzen fahrt bis hier immer starken Wind und Regen abwechselnd gehabt.
Eine Nacht und Tag standen wir noch in Portel mit Wäsche waschen am Supermarkt. Der einzige Tag mit Sonne, hatten wir ein Glück. Von dort ging es nach Terrugem mit Übernachtung auf dem Stellplatz. Nächsten Morgen ging es weiter nach Spanien Badajoz.
Aber überall war der Regen schon da oder kam kurz darauf auch an.

nicht weit vom Stadtzentrum entfernt liegt der Wohnmobilstellplatz eine Ver und Entsorgung ist vorhanden aber ruhig ist was anderes

Ein kleiner Rundgang in Badajoz Stadt war dennoch drin, müssen wir uns erst mal wieder dran gewöhnen “Großstadt”. Der Besuch muss aber nochmal wiederholt werden bei gutem Wetter. Gegen Mittag kam der Regen auch hier, also zogen wir weiter, Caceres sollte das Ziel sein. Der Wohnmobilstellplatz war voll, und es dauerte keine drei Minuten da war die Polizei da, ziemlich unfreundlich unter Androhung von Strafe wurden wir des Platzes verwiesen.
Wir wollten ja eigentlich nur ein Hühnchen Piripiri holen aber an ein Parken war nicht zu denken. So sind wir dann ins Gewerbegebiet und ich hab das E Bike genommen zum essen abholen.

immer wieder ein Leckeres essen,wir nehmen uns dort auch immer eine Tortilla mit diese kann man mit den fertigen überhaupt nicht vergleichen.

Lecker war das Hühnchen von unserer Hoflieferantin .
Da auch hier der Regen kam ging es noch 200 km hinter Salamanca auf den Platz in Alaejos, dort  war  auch gerade mal noch ein Platz frei.
Was soll ich schreiben auch hier folgte kurz darauf ebenfalls der Regen und es gab sehr starken Wind.
An eine Hunderunde mit Jule dem Warmduscherhund war heute früh nicht zu denken, Kalt-Wind und Regen das geht ja gar nicht. Mit gut zureden hat sie gerade mal die Notdurft gemacht.
Auch unsere Pläne die Stadt anzusehen haben wir wieder verworfen. Der Wind war so enorm stark und kalt ne nichts für uns.So sind wir mit enormen Rückenwind auf der Autobahn nach Burgos Innenstadt auf den Stellplatz.
War das Kalt dort ne das ging auch nicht, zum einen waren auch jede Menge andere Camper da und zum anderen war wieder eine ganze Menge Schausteller auf dem Platz ( der selbe Frühjahrmarkt wie voriges Jahr), nach einer Pause sind wir wieder auf der Straße nach Vitoria Gasteiz auf den dortigen Wohnmobilstellplatz. Wie erwartet waren alle Plätze und der halbe Parkplatz voller Campingcars, für eine Nacht müssen wir das aushalten.
Zum Glück gabs eine kleine Bar wo man gute Tapas/Pinchos bekommen hat, mhh waren die lecker.
Heute früh ging es mit Jule eine kleine Runde um den Platz, einen Bäcke- laden gibt es zwar, aber mehr wie Fertigbackwaren und Baguette gab es nicht, nicht unser essen. Im Mercadona haben wir noch einiges eingekauft und Petra ist noch beim Friseur gewesen . Das war ein lustiger Besuch und ein nettes Gespräch mit den beiden Frisörinnen auf Spanisch und dem Google Übersetzer 😊.
Zum Tanken sind wir nochmal 16 km außerhalb gewesen in Nanclares de la Oca. Dank der App Gasolineras Espana . Haben wir dort die günstigste gefunden, Petronieves ist der Name und gut 15 Cent unter dem Durchschnitt. Die Tankwarte sind immer erstaunt wenn die Uhr der Tanksäule über 200 Liter anzeigt.
Ab da ging es auf die Autobahn nach Tolosa zu einem kostenfreien Platz in der Nähe der Altstadt.
Seit langenmal wieder eine Stadtbesichtigung für uns und Jule. Danach war sie fertig und musste sich ausruhen,wir auch.


Wir hatten uns entschieden am späten Nachmittag noch die rund 100 km bis nach hinter hinter Tarnos nach Saint-Vincent-de-Tyrosse zu fahren, was auch eine gute Idee gewesen ist. Es war überhaupt kein Verkehr auf den kleinen Straßen. So war es das erste mal das wir zügig durch diesen Engpass kamen.
Nach einer sehr ruhigen Übernachtung auf dem kleinen Parkplatz wurden wir von einem lange nicht gehörten lauten Krach geweckt. RASENTRIMMER  die Gemeindearbeiter haben ausgerechnet an dem Tag wo wir hier stehen die Kanten gesäubert.
So ging es Zeitig weiter nach Saint-Pardoux-Isaac . Dort haben wir noch einmal Übernachtet diesmal ohne große Wäsche und Wagenpflege.
Nach eine weiteren Übernachtungen in Frankreich sind wir in Deutschland angekommen und stehen jetzt bei minus 10 Grad auf einen Stellplatz bei Bad Hersfeld . Hier versuchen wir das besch….. Wetter auszusitzen.

Am meisten leidet Jule (na ja ich auch) seit fast einer Woche Regenwetter kaum Spaziergang und Radfahren und ab jetzt auch noch Sau kalt. Zu ihrem Glück geht unter ihrem Kuschelbett ein Heizungsrohr entlang,somit ist ihr Nest der wärmste Platz im Wohnmobil.

Jules Bett ist jetzt das kuschligste im Wohnmobil, es geht ein Heizungsrohr um ihr Nest und sie muss nicht frieren

Hoffentlich taut es die nächsten Tage,wir müssen doch weiter…..

November 20 2016

Schwimmbad,Hallenbäder auf unserer Reise

Unsere Schwimmbad Übersicht  2016/17 für Portugal, da kommen aber mit Sicherheit noch ein Paar mehr dazu.

An der Algarve, zumindest in einigen Städten muss man sich vor Benutzung des Schwimmbades einmalig registrieren, bekommt eine Nummer bzw.Kärtchen und damit kann das Bad benutzt werden.

Die Benutzung ist nur mit einer Badekappe und eng anliegender Badehose /Anzug erlaubt auch sind Badelatschen vorgeschrieben.

An der Kasse gibt es Aushänge in denen wird die Anzahl der utilização Livre angezeigt und wann welche Bahnen durch wen benutzt werden können. Es werden viele Clubs sowie Kurse wie Wassergymnastik angeboten und auch von den Portugiesen genutzt.

Öffnungszeiten von 8,00-13,00 und 15,00-21,00 . Temperaturen um die 28 grad und sehr ordentlich alles . Pro Person 2,50 Eintritt für 1,1/2 Stunden aber das wird nicht so genau genommen.
Vila Nova de Cerveira eines der neueren Bäder Öffnungszeiten von 8,00-13,00 und 15,00-21,00 .
Temperaturen um die 28 Grad und sehr ordentlich alles . Pro Person 2,50 Eintritt für 1,1/2 Stunden aber das wird nicht so genau genommen.

In einigen Schwimmhallen sind die Bahnen auch eingeteilt in Pista Rapide für Schnellschwimmer oder Pista Livre für alle langsamen.


Tavira mit Angaben zur Person 2,50 €   großer Parkplatz nicht zum Übernachten


Olhao mit Zettel und Angaben zur Person 2,00 €   großer Parkplatz nicht zum Übernachten


Quarteira mit Karte Angaben zur Person 2,00 €    Parkplatz am Stadtion zum Übernachten ungeeignet


Alvor ohne Anmeldung  3,50 € für eine sehr reichliche Stunde und die Zehnerkarte  für 25 € Wohnmobilstellplatz direkt gegenüber mit Ver- und Entsorgung


Silves ohne 4,00 €   Wohnmobilstellplatz direkt nebenan mit Ver -und Enstorgung


Lissabon Boavista Piscina mit Angaben zur Person 2,50 € die Stunde 


Aljezur ohne 3,00 €    Parkplatz aber für große nicht geeignet Höhenbeschränkung durch Sonnendach und Solar


Sines ohne 3,50 €   Ausreichend Parkmöglichkeit um die halle herum auch Übernachten möglich


Pombal ohne 3,50 € Wohnmobilstellplatz direkt neben dem Bad mit Ver- und Entsorgung Eisenbahnlinie


Estremoz altes Bad 1,80 €    das ist für uns das älteste Bad gewesen keine Möglichkeit mit Wohnmobil zu stehen,den Großparkplatz an der Stadtmauer benutzen


Montemor-O-Novo nur gesehen neues Schwimmbad mit Parkplatz und Möglichkeit zur Übernachtung


Mertola 1,40 € kleines Bad  Bad im Schulkomplex mit Parkplatz davor auch Übernachten möglich Innenstadt nähe


Beja mittlere Größe 2,25 € auf 75 min. begrenzt. mit großem Parkplatz auch zum Übernachten geeignet


Portel nur Freibad


Vila Nova de Cerveira ohne 2,50 €   schön Angelegt mit Parkplatz Wohnmobilstellplatz ist in der Nähe kostenfrei mit Ver-und Entsorgung und Internet Radweg am Rio Minho


Redondo Freibad mit kleiner Halle nur gesehen


Terrugem nur Freibad


Esposende ohne 4,90 € auf 2h begrenzt   ähnlich einen Freizeitbad Parkplatz in der Nähe Wohnmobilstellplatz am Busbahnhof mit kostenfreier Ver – und Entsorgung


Barcelos ohne 2,00 € bisher das Wärmste Bad auf unser Reise 30Grad Parkplatz und Übernachten direkt davor am Bad


Bathala nur von außen gesehen.


Santiago de Cachem ohne 1,39 €  Wohnmobilstellplatz in unmittelbarer Nähe am Park mit kostenfreier Ver- und Entsorgung  große mobile nicht geeignet schöne Burganlage


Portimaó ohne 3,50 € für eine Stunde  in der Stadt keine Möglichkeit zum Parken Wohnmobilstellplatz aber in der Nähe


 

Februar 27 2016

Serpa, Beja und Portel und die Kaltfront

Ich glaube wir sind etwas zu früh aufgebrochen, einstellige Temperaturen haben wir im Moment 3 Grad Nachts und Tags 6 Grad ist noch warm durch den Starken Wind 🍃 ist es gefühlte Eiszeit
Für solche Temperatur sind wir gar nicht ausgerüstet.
Wollten wir doch noch ein paar Orte und  Castelo uns Ansehen aber so macht das keinen Spaß. Sieht auch so aus als obs in der nächsten Woche nicht gerade besser wird.Werden wir also hier die Portugal Visite beenden und bis nach Südfrankreich durch- ziehen dort ist es wieder Zweistellig, die Temperatur.
In Beja haben wir noch einmal die Schwimmhalle genutzt da hat es auch einen großen Parkplatz davor aber es ist sehr laut eben Stadt.Auch haben wir eine Churrasqueira probiert und sind so enttäuscht 🙁 worden, Essen mäßig gibt es hier oben keine Empfehlungen mehr.

image
Wochenmarkt in Serpa konnten wir dort noch fast 10 Kilo.Mandeln ergattern ungeöffnet zum selber knacken 🔨

Serpa bei Wikipedia
Serpa hat nur einen Campingplatz ⛺ es gibt zwar Ecken zum stehen aber nix offiziell.Die Innenstadt ist mit großem Auto nicht zu befahren da hatte der Smart schon Probleme.

Weiter ging es noch Portel Link zu Wikipedia
Der Ort ist nicht besonders groß hat einen großen Platz zum Parken 🅿 und Übernachten und ein schönes Castelo, einen Intermarché mit günstiger Tankstelle ⛽ sowie einer Markthalle.
image

image

image

image
Großer Platz ideal mit GNR Station und keine fünf Minuten ins Zentrum

Sind wir zwar noch ein paar Plätze angefahren hat aber nix gebracht durch das ungemütlich Wetter, Rodondo bei Eisigen Temperatur und Regen,Estremoz ging auch nicht Terrugem war nur auszuhalten mit vollen Anheizen.

grüße von Petra,Dieter und Jule